Sven Kinas

wiss. Mitarbeiter

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Thielallee 71
14195 Berlin

Sie befinden sich hier:

Inhaltsübersicht

Expertise

Seit September 2015 ist Sven Kinas als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Der öffentliche Gesundheitsdienst in der Zeit des Nationalsozialismus in den Ländern Thüringen und Württemberg" (Leitung: Prof. Dr. Sabine Schleiermacher) im Forschungsschwerpunkt Zeitgeschichte des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Charité Berlin tätig.

Publikationen

  • Adolf Butenandt (1903-1995) und seine Schule (Veröffentlichungen aus dem Archiv  zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft 18), Berlin 2004.
  • Die Vertreibung von Wissenschaftlern aus den deutschen Universitäten 1933-1945, in: VfZ 1/2007, S. 123-186 (mit Michael Grüttner).
  • Massenentlassung und Emigration, in: Geschichte der Universität Unter den Linden, hg. von Heinz-Elmar Tenorth, Bd. 2: Michael Grüttner in Zusammenarbeit mit Christoph Jahr u.a., Die Berliner Universität zwischen den Weltkriegen 1918-1945, Berlin 2012, S. 325-403.
  • Elisabeth Schiemann und die "Säuberung" der Berliner Universität 1933 bis 1945, in: Elisabeth Schiemann (1881-1972). Vom AufBruch der Genetik und der Frauen in den UmBrüchen des 20. Jahrhundert, Rangsdorf 2014, S. 342-369.
  • Akademischer Exodus 1933-1945. Die Vertreibung von Hochschullehrern aus den Universitäten Berlin, Frankfurt am Main, Greifswald und Halle, erscheint 2016.

Lebenslauf Sven Kinas

Sven Kinas studierte Neuere Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Politikwissenschaft an der TU Berlin. 2014 wurde er an dieser Universität mit der Dissertation "Entlassungen von Hochschullehrern an preußischen Universitäten 1933-1945. Fallstudien zu den Universitäten Berlin, Frankfurt am Main, Greifswald und Halle" zum Dr. phil. promoviert.

Seit September 2015 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Der öffentliche Gesundheitsdienst in der Zeit des Nationalsozialismus in den Ländern Thüringen und Württemberg" (Leitung: Prof. Dr. Sabine Schleiermacher) im Forschungsschwerpunkt Zeitgeschichte des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin der Charité Berlin tätig.


Vernetzung