Dr. Judith Hahn

wiss. Mitarbeiterin

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Thielallee 71
14195 Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Dr. phil., Historikerin.

  • DFG-Forschungsverbund "Kulturen des Wahnsinns", Teilprojekt A: "Die Revolution als 'psychopathologische Fundgrube
  • seit Frühjahr 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Wissenschaft in Verantwortung – GeDenkOrt.Charité"

Lebenslauf Dr. Judith Hahn

2007Promotion an der Freien Universität Berlin über "Ernst Robert Grawitz, Karl Genzken, Karl Gebhardt. Drei Karrieren im Sanitätsdienst der SS" (Nafög-Stipendiatin).
2005-2008wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Anpassung und Ausschaltung. Die Berliner Kassenärztliche Vereinigung im Nationalsozialismus" am Insti­tut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Hamburg
2009-2013wissenschaftliche Mitarbeiterin im Abgeordnetenhaus von Berlin und im Deutschen Bundestag
2014-2015wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsverbund "Kulturen des Wahnsinns", Teilprojekt A: "Die Revolution als 'psychopathologische Fundgrube'. Städtische Lebenswelten, Kriegsfolgen und Krisenbewältigung aus psychiatrischer Sicht (Berlin 1918-1923)" am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin, CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Seit 2001 freiberufliche Tätigkeiten in der historisch-politischen Bildung; Ausstellungs- und Publikationsprojekte


Links

Publikationsliste


Vernetzung