Lukas Cladders

wiss. Mitarbeiter

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Thielallee 71
14195 Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Forschungsschwerpunkte

  • Kultur- und Wissenschaftsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Transnationale Geschichte und Geschichte der Globalisierung
  • Internationale Organisationen

Lukas Cladders ist seit Februar 2016 im DFG-Projekt "Shaping Demographies. Der Statistiker, Ökonom und Demograph Robert René Kuczynski in Deutschland, den USA und Großbritannien (1890er bis 1950er Jahre)" (Studie B) beschäftigt.


Lebenslauf Lukas Cladders

Lukas Cladders ist seit Februar 2016 im DFG-Projekt "Shaping Demographies. Der Statistiker, Ökonom und Demograph Robert René Kuczynski in Deutschland, den USA und Großbritannien (1890er bis 1950er Jahre)" (Studie B) beschäftigt.

Von 2003 bis 2010 studierte er Mittlere und Neuere Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Heidelberg. Seinen Abschluss als Magister Artium erhielt er mit einer Arbeit zu "Wissenschaft zwischen Nationalismus und Internationalismus am Beispiel der Carte du Monde au Millionième" (Betreuung: Prof. Dr. Madeleine Herren). Nach der Organisation der Ausstellung "Ausgezeichnet! Heidelberg und seine Nobelpreisträger" (22. Juni bis 29. Okt. 2011) anlässlich des Universitätsjubiläums widmete er sich seiner Promotionsarbeit "Alte Meister und neue Ordnung. Staatliche Gemäldegalerien in Berlin, Brüssel, Paris und Wien nach dem Ersten Weltkrieg und die Gründung des Office International des Musées" (Betreuung: Prof. Dr. Madeleine Herren/Prof. Dr. Bénédicte Savoy; gefördert durch LGF Heidelberg, DAAD und DHI Paris), die im Januar 2016 fertig gestellt wurde. Von Oktober 2014 bis April 2015 beschäftigte er sich als Research Fellow des Museum der Kulturen Basel mit ethnographischen Sammelpraktiken.


Links

Publikationsliste


Vernetzung